Warum gibt es die Initiative?

Sie sind (fast) nicht mehr Kind, sie sind aber auch noch lange nicht erwachsen: Jugendliche ab 12 Jahren. In dieser Phase der beginnenden Pubertät haben Jugendliche viele Fragen. Fragen, die sie nicht immer stellen, die sie aber gern stellen würden. Und auf die sie sich Antworten wünschen.

Zum Beispiel
  • zur Entwicklung und Veränderung ihres Körpers
  • zu ihren Gefühlen
  • zum Umgang mit dem anderen Geschlecht.

Für ihre Umgebung ist der Umgang mit Jugendlichen dieser Altersstufe nicht immer leicht. Was geht in ihnen vor? Das fragen sich dann Eltern, Lehrer, ja sogar enge Freunde. Denn mit der eigenen Familie oder mit Freunden zu sprechen über das, womit sie sich in der Pubertät gedanklich beschäftigen, fällt Jugendlichen oft schwer. Und ihre Fragen lassen sich häufig nicht leicht beantworten.

Das ist die eine Seite …
Auf der anderen Seite sind Jugendliche ab 12 Jahren besonderen Gesundheitsrisiken ausgesetzt. Als Kinder haben sie noch die so genannten U-Untersuchungen durchlaufen. Sie enden mit der U9 vor Schulbeginn. Damit endet auch die gesetzlich verankerte, kostenlose Möglichkeit, Kinder in sinnvollen Intervallen ärztlich untersuchen zu lassen, um beispielsweise mögliche Fehlentwicklungen und Krankheiten erkennen und behandeln zu können.

Die Jugendgesundheitsuntersuchung - kurz J1 - ist der erste umfassende ärztliche Check-up nach der U9. Jugendliche zwischen 12 und 14 Jahren können sich dabei selbst für die Teilnahme an dieser kostenlosen Gesundheitsvorsorge entscheiden. Bei der Untersuchung mit ärztlichem Check-up haben sie auch die Möglichkeit, Fragen zu stellen, die ihnen wichtig sind.

Nur: Viele kennen es nicht, trauen sich nicht oder sehen die Vorteile dieses besonderen Angebots nicht. Die neu gegründete Initiative möchte das ändern und daher lautet das Motto: „J1 – damit du Bescheid weißt“.

Was macht sie?

    Die Initiative
  • informiert darüber, was die J1 jungen Menschen bietet
  • sensibilisiert für die Fragen und Probleme, die junge Menschen haben
  • motiviert dazu, einen Arztbesuch als hilfreiches Angebot wahrzunehmen.

Die Initiative richtet sich mit unterschiedlichen Materialien an die Jugendlichen selbst, an Eltern, Lehrer und Ärzte. Zur Verfügung stehen informative

Die Initiatoren bieten für Schulklassen der Jahrgangsstufen 6 und 7 kostenlose Workshops unter dem Motto „J1 – damit du Bescheid weißt“ an. Interessierte Schulen können sich melden und  Workshops buchen. Ein pädagogisch geschultes Team besucht die Schule zum vereinbarten Termin für die Dauer einer Doppelstunde.

Rechtzeitig vor Durchführung der Workshops werden Lehrer, Schüler und Eltern informiert. Auch die Ärzte erhalten eine Benachrichtigung.

Wer sind die Initiatoren?

Partner